Malinois

 

lt. der Franz. Aussprache "Malinoa"
aber auch: Mechelaar, Mechelse Herder, Belgischer Schäferhund

Benannt ist er nach der belgischen Stadt Malines (Mechelen).

Louis Huyghebaert (1868-1952)Louis Huyghebaert 

Er lebte von 1868-1952 und war Ehrenmitglied der Saint-Hubertus Gesellschaft (LOSH). Er war der Gründervater des Malinois und sein ganzes Enthusiasmus galt vor allem der Unterordnung und dem Fährten. Er züchtete Malinois unter dem Name „ter Heide“ und war Schönheits- und Arbeitsrichter.
Er suchte einen Belgischen Schäferhundetyp mit kurzem Haar, von Wolf- bis Fuchsgröße, mit einem rotbraun gestromten Fell, die Ohren sind klein, hoch angesetzt, Hängerute. Die Hunde sind sehr intelligent und haben ein sehr gute Nase. Er gab diesen Hunden den Namen Mechelaar. Sie waren die ersten belgischen Schäferhunde mit festgelegtem Typ und wurden so zum Maßstab für die anderen.

Tjop LOSH 6132
Frantz Huyghebaert, der Bruder von Louis war der Besitzer von Tjop LOSH 6132 , einer der wichtigsten Hunden der Malinoiszucht der Anfangszeit neben Dewet. Tjop wurde am 1.November 1899 geboren. Sein Vater Tomy war ein außergewöhnlicher Wachhund. Sein Vater war Samlo. Seine Mutter Cora I gewann 1903 den ersten Campagnepreis. Tjop war von vorzüglicher Erscheinung, perfektem Knochenbau und Winkelungen, von guter Farbe, aber ohne Maske, ein sehr guter Arbeitshund, aber extrem nervös. Er hatte 57cm Schulterhöhe. Sein Rücken war etwas lang, die Pfoten etwas zu fein und er hatte etwas Rauhhaar auf der Kruppe.
Dewet LOSH 6466Beide Hunde Tjop und Dewet waren recht verschieden, aber wir finden ihre Namen in eigentlich jeder Malinois - Ahnentafel, so das man behaupten kann, diese Urväter unserer heutigen Hunde zu kennen, heißt den Ursprung unserer Hunde zu kennen.

Später wurde ein Zuchtverband in Malines / Belgien gegründet und der Name Malinois entstand.

Inzwischen ist der Malinois einer der leistungsstärksten Hunde im Hundesport. Anerkannt bei allen Hundeführern von Polizei, Zoll und Wachdiensten. Im Einsatz als Begleit-, Schutz-, Fährten-, oder Rettungshund.

Er hat großes Temperament, unendlicher Arbeitswille und das Herz am rechten Fleck. Und als Mitglied der Familie im Verhalten einer Katze ähnlich.
Meistens der Schatten seines Hundeführers.

Größe:

Rüde 60 - 66 cm
 

Hündin 56 - 62 cm
 

Gewicht:
 

Rüde ca. 30 kg
 

Hündin ca. 25 kg
 

Fell:
 

kurzes Stockhaar
 

Farbe:
 

berusstes Fauve mit schwarzer Maske
 

 

FCI-Standard:

Charakter:

Der Malinois ist ein sehr temperamentvoller, intelligenter Hund.

In seiner Heimat wurde er von Anfang an auf seine Gebrauchstüchtigkeit selektiert gezüchtet.


Seine Auffassungsgabe, Arbeitsfreude, sein Lerneifer und frei von Hüftgelenksdysplasie machen ihn zum idealen Partner im Hundesport.

Er ist ein unerschrockener, harter Hund im Schutzdienst, doch seinem Herrn gegenüber sehr sensibel.

Daher ist er kein Hund für Jedermann.

Man muss ihn mit Intelligenz, Einfühlungsvermögen und Konsequenz erziehen, und ihm sehr viel Zeit für seine psychische Reife lassen. Denn er ist ein absoluter Spätentwickler.

Wobei es auch beim Mali sture und sehr sensible Hunde gibt.

Er eignet sich nicht für übereifrige, grobstrukturierte und gefühlsrohe Menschen.

Schlechte Haltungsbedingungen, nicht artgerechte Aufzucht und schlechte Erfahrungen prägen ihn für sein Leben. Dadurch wird er zum unsicheren und ängstlichen Hund.

Wird er verstoßen und nicht geliebt, verliert er alle seine Fähigkeiten die ihn auszeichnen.

Schenkt man ihm viel Liebe, Zuneigung und Beachtung gibt er sie tausendfach zurück und ist für jede Aufgabe zu begeistern.

Der Malinois ist ein Hund mit großem Unternehmungsgeist und Neugierde. Über diese Anlagen wird er spielerisch erzogen.

Dieser überaus temperamentvolle Hund muss unbedingt eine Aufgabe haben, ansonsten wird er alles tun, um Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Dies äußert sich z. B. in Zerstörungswut oder Aggressionen. Andernfalls fällt er in Lethargie.

Fremden gegenüber ist er misstrauisch und zeigt teilweise wölfisches Verhalten. Er zögert aber nicht Eindringlinge blitzschnell und hartnäckig zu vertreiben.

Er besitzt einen ausgeprägten Schutztrieb.

Malinois sind Hunde mit Charakter für den Hundesport und die Familie!